Fünfzehntes Türchen – Special Trip

Hallo zusammen! Für das fünfzehnte Türchen gibt es ein Special. Heute dürft ihr euch über einen Gastbeitrag von Theresa, meiner Mit-Freiwilligen und Mitbewohnerin in Hanoi freuen. Sie hat übrigens auch einen Blog, den ihr unter dem folgenden Link findet.

Und wer berichtet das Ganze?

Sehr lesenswert! Also schau doch mal rein.

Gemeinsam haben wir uns ins Mekong-Delta gewagt. Aber lies selbst.

 

Lieber Leser, liebe Leserin,

Wer durch Vietnam reist, besucht bestimmt auch den schönen Süden des Landes. Besonders berühmt ist hier das Mekong-Delta. In Ho Chi Minh Stadt bieten unzählige Reisebüros ein- oder mehrtägige Touren durch das Mekong-Delta und seine Sehenswürdigkeiten an. Die Programme ähneln sich stark und hören sich in etwa wie folgt an.

Sie beginnen Ihre Reise gegen 8 Uhr morgens, wenn Sie vom Hotel abgeholt werden. Sie fahren in unseren komfortablen Reisebussen nach My Tho und genießen unterwegs die schöne Landschaft des Mekong-Deltas. Nach einem Halt bei dem Tempel von Vinh Trang, um riesige Buddha-Statuen zu bewundern, kommen Sie in My Tho an.

Dort steigen Sie auf ein Motorboot um, fahren an der Drachen-, Einhorn- und Phoenix-Insel vorbei und können derweil deren schöne Natur bewundern.

Auf der Schildkröteninsel werden Sie mit Honigtee aus eigener Bienenzucht empfangen.

Sie haben die Gelegenheit, eine Kokosnuss-Bonbon Manufaktur zu besichtigen und erfahren, wie die berühmten Kokosnuss-Süßigkeiten hergestellt werden. Im Anschluss spazieren Sie weiter über die Insel und bekommen frische tropische Früchte serviert.

Während Sie diese essen, können Sie sich an traditioneller Musik, die live von Einheimischen gespielt wird, erfreuen.

In einer Pferdekutsche können Sie die Insel erkunden und sich von ihrer Natur bezaubern lassen. Es folgt eine Bootsfahrt im Ruderboot auf einem schmalen Kanal, während der Sie Kokosnüsse und Wasserkokosnüsse am Kanalufer bestaunen können.

Nach dem Besuch dieser Insel setzen Sie Ihre Reise im Bus fort und halten als nächstes in Can Tho, wo Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang miterleben können. Die Nacht verbringen Sie entweder im Drei-Sterne-Hotel oder in einem Homestay. Im Homestay ist ein delikates Abendessen mit inbegriffen.

An Tag zwei werden Sie früh nach einem stärkenden Frühstück mit dem Boot abgeholt und besichtigen den Schwimmenden Markt von Cai Rang im Morgenlicht. Sie haben die Gelegenheit das geschäftige Treiben der Einheimischen aus nächster Nähe mitzuerleben und sehen, wie die Ware von den größeren Handelsschiffen, die jeweils an einem Bambusstab ihr zu verkaufendes Produkt weithin sichtbar aufgehängt haben, auf die kleineren Boote wechselt.

Im Anschluss an den Besuch dieser berühmten Sehenswürdigkeit – dem größten schwimmenden Markt des Mekong-Deltas – können Sie eine Reisnudel- und Reisweinmanufaktur erkunden.
Schließlich brechen Sie mit dem Bus zurück nach Ho Chi Minh Stadt auf. Unterwegs wird noch Halt gemacht in einem Obstgarten mit tropischen Früchten. Sie können hier den lokalen Obstanbau und die Geflügelzucht entdecken.

Die voraussichtliche Ankunft in Saigon wird um 17.30 Uhr sein.

Klingt das nicht nach einer schönen Gelegenheit, das Mekong-Delta in zwei Tagen zu bereisen? Sophie und ich haben uns von diesen blumig geschriebenen Broschüren überzeugen lassen und brachen zu einer solchen Tour auf. Leider war es nicht ganz so authentisch, romantisch, exotisch und entspannend wie beschrieben. Diese Tour wird wie gesagt von sehr vielen Reisebüros angeboten und das nicht erst seit gestern. Das merkt man den zu besuchenden Orten an. Auf der Schildkröteninsel genossen wir einen wirklich leckeren Honigtee und wurden danach an unzähligen Souvenierständen vorbeigelotst zu einer kleinen Show-Fabrik des berühmten ‚Coconut Candy‘. Dort konnten die Verkäufer den Satz „Buy 5 get one free!“ unglaublich schnell aufsagen und animierten uns so nach dem Probieren dieser leckeren Kaubonobons zum Kaufen. Die folgende Kutschfahrt war sehr kurz und einen Sonnenuntergang konnten wir nur durchs Busfenster bewundern. Das Homestay, das wir gewählt hatten, war eher eine Feriensiedlung, die jedoch sehr leckeres Abendessen servierte.
Am nächsten Morgen war auf dem schwimmenden Markt leider nicht mehr so viel geschäftiges Treiben zu bewundern, dafür waren wir wahrscheinlich etwas zu spät dran. Die Besichtigung des Obstgartens war hingegen ganz interessant. Es ist wirklich erstaunlich zu sehen wie fest eine riesige und bestimmt auch schwere Jackfruit am Baum hängt.
Insgesamt war die Tour trotz der touristischen Aufmachung sehr schön, da wir nicht in der Hochsaison reisten und keine Unmengen an Touristen unterwegs waren. Um einen kurzen Einblick ins hochgelobte Mekong-Delta zu erlangen lohnte sich der Ausflug – und wir konnten einige tolle Fotos schießen. Wer einen authentischeren Ausflug machen möchte, sollte dies aber lieber nicht in einem 0815-Reisebüro buchen.

Theresa

One response to “Fünfzehntes Türchen – Special Trip

  1. Linde Strass

    Hoffe, es war für Euch ein toller Ausflug und wünsche Euch, das ihr noch den einen oder anderen zusammen unternehmen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen