Schule auf Ungarisch

(M)ein »kulturweit« Blog

Ein kleiner Rückblick und ein Update

| Keine Kommentare

Lange hat man von mir nichts mehr gehört, Zeit ist vergangen. In den letzten Wochen habe ich positive, aber auch schwierige Situationen erlebt.

Aufgrund meiner längeren Abwesenheit auf diesem Blog, werde ich zuerst mal mit den Ereignissen im Oktober beginnen.

Im Oktober habe ich mit zwei anderen Freiwilligen aus Budapest, Caro und Kathi, einen Wochenendtrip nach Zagreb gemacht. Wir verbrachten drei Nächte in einem Hostel und haben uns in Form einer Free Walking Tour die Stadt angesehen. Im folgenden ein paar Eindrücke:

Ein paar Tage später standen dann auch schon die langersehnten, einwöchigen Herbstferien an. Meine Eltern und meine Zwillingsschwester Sarah besuchten mich in Budapest und ich zeigte ihnen mein momentanes Zuhause. Die Zeit mit meiner Familie war sehr schön und erholsam, aber leider viel zu schnell vorbei.

Das untere Bild zeigt meine Schwester und mich vor der Freiheitsbrücke.

Nach dem Besuch meiner Familie war es für mich zu Beginn schwer wieder alleine zu sein und mich wieder in den Alltag einzufinden. Ich erlebte das erste Mal in meinem Aufenthalt in Budapest eine kleine Phase von Heimweh. Doch zwei Wochen später, geht es mir schon wieder besser und ich freue mich auf die kommende Zeit.

Die Arbeit im Gymnasium ist anstrengend, aber macht mir sehr viel Spaß. In den meisten Stunden arbeite ich seperat vom Unterricht mit einer kleinen Gruppe von Schülerinnen und Schülern an ihrem Wortschatz und versuche ihnen zu helfen ihre Hemmungen, Deutsch zu sprechen, abzulegen.

Die Zeit verfliegt wie im Flug. In ein paar Tagen findet schon mein Zwischenseminar statt.

Bis dann!

Sophie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Werkzeugleiste springen