Meteora

Langes Wochenende-langer Tagesausflug nach Meteora.

Am Sonntag, den 30. April standen wir 3 Mädels schon um 6 Uhr morgens am Bahnhof in Athen, wo unser Reisebus nach Meteora abfuhr.
Die Meteora-Klöster gehören zum Welterbe der UNESCO. Sie sind auf steile Felsen gebaut und waren früher ausschließlich über Seile vom Tal aus erreichbar. Heute sorgen Steintreppen für einen guten Zugang für die Massen an Tourismus. Das muss man leider wirklich so sagen. Vermutlich haben wir auch einfach nur einen schlechten Tag erwischt, aber unser Reisebus hat sich zusammen mit vielen weitern Bussen und unendlich vielen Autos über die schmalen Gebirgsstraßen zu den Klöstern vorgekämpft. Auf unserem Reiseplan stand der Besuch von 3 Klöstern, darunter das Frauenkloster und das größte und erste erbaute Kloster.

Die Kloster sahen von innen fast noch schöner aus als von außen. In den Innenhöfen waren oft viele Blumen gepflanzt und man hatte eine tolle Aussicht. Die Klöster hatten jeweils auch eine kleine Ausstellung mit alten von Hand verfassten Büchern.
Am Ende des Tages war die Fahrt deutlich länger als unser Aufenthalt dort, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt
7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.