Hydra

Josephines Freiwilligendienst hier in Athen neigt sich dem Ende zu. Aus diesem Grund wollten wir an unserem letzten gemeinsamen Wochenende einen weiteren Ausflug unternehmen und unser Ausflugsziel wurde die Insel Hydra.

Leider fuhren nur zwei Schnellboote täglich von Piräus aus, was uns ziemlich eingeschränkt hat. Diese waren dann auch nicht gerade billig ( 28€ pro Fahrt), aber immerhin haben wir die Insel innerhalb von zwei Stunden erreicht. Das Wetter am Samstag war traumhaft. Als wir ankamen machten wir uns zuersteinmal auf die Suche nach einer Unterkunft. Das billigste was wir gefunden hatten war 70€/Nacht für ein Viererzimmer und somit deutlich teurer als Agistri oder Mykonos. Hydra hat sich aber gegen des Massentourismus ausgesprochen, was ein Grund für die moderaten Preise sein könnte.
Die Insel ist bekannt dafür, dass dort keine Autos fahren und deshalb Esel und Maultiere als Transport- und Fortbewegungsmittel und natürlich als Touristenattraktion genutzt werden. An jeder Ecke wollte man uns einen Eselritt verkaufen.

Wir haben uns aber dafür entschieden, die Insel zu Fuß zu erkunden. Hydra ist sehr bergig und man hatte deshalb eine tolle Aussicht auf das Meer und die Stadt. Das Highlight war dann der wunderschöne Sonnenuntergang über dem Meer.

Am nächsten Tag fuhr das Schnellboot leider schon wieder um drei Uhr ab. Nach einem kleinen Frühstück am Hafen haben wir die andere Seite der Insel erkundet und sind eine schöne Meerespromenade entlang geschlendert. Das Wetter war heute bewölkt und sehr windig und als wir dann um kurz vor drei auf das Schnellboot gestiegen sind, hat es angefangen zu regnen.

Obwohl der Kurztrip nur sehr kurz war, hat er sich auf jeden Fall gelohnt und es war ein toller Abschluss. Jetzt heißt es Abschied von Josephine nehmen. Morgen fliege ich nach Deutschland, mache eine Woche Urlaub in meiner Heimat und am 1. März beginnt dann die zweite Hälfte meines FSJs.

Bis dann,

eure Paddy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.