Bald geht’s los! – Die Vorfreude steigt

Bald ist es endlich soweit: In etwas mehr als drei Wochen lande ich in Windhoek, Namibia und von Tag zu Tag wächst meine Vorfreude. Um diese Vorfreude etwas kanalisieren zu können, schreibe ich einfach schon jetzt meinen ersten Blog-Eintrag. Schon seit Wochen vergeht kein Tag, an dem ich nicht mindestens fünf Minuten diverse Wikipedia-Artikel, Reiserouten und ‚Nice to Know’s‘ für Namibia durchforste. Dementsprechend bin ich superfroh, dass es bald endlich losgeht. Nächste Woche beginnt mein zehntägiges kulturweit-Vorbereitungsseminar am Werbellinsee und kurz drauf, am 13.09.17 geht mein Flieger Richtung Windhoek, wo ich dann in den frühen Morgenstunden des 14.09. ankomme.

In Windhoek arbeite ich für sechs Monate bei der Namibian Broadcasting Corporation (NBC) in Kooperation mit der Deutschen Welle Akademie. Darauf freue ich mich natürlich sehr und bin super gespannt, welche Aufgaben dort auf mich warten. Nachdem ich vor einiger Zeit eine super WG in Windhoek gefunden habe (bald mehr dazu), ist in der vergangenen Woche auch die Bewilligung meines Visums per Post gekommen – dementsprechend ist mir ein riesiger Stein vom Herzen gefallen. Somit habe ich soweit alles beisammen und kann mich bald schon an die Erstellung einer Packliste machen, dabei immer im Hinterkopf: es geht vom mehr oder weniger herbstlichen deutschen Spätsommer in den wunderbar sonnigen namibischen Frühling bzw. Sommer.

Ich denke, man hört es relativ leicht aus den ersten Zeilen meines Blogs: Ich freue mich riesig auf mein Abenteuer Namibia und kann den Start kaum noch abwarten. Nachdem ich nach meinem Abitur bereits ein Jahr in Südafrika gelebt habe, bin ich nach mehr als drei Jahren endlich wieder ‚down south‘ (für alle, die Jeremy Loops kennen), im südlichen Afrika – schöner geht’s nicht! Hier werde ich all‘ diejenigen, die es interessiert, auf dem Laufenden halten und meine Zeit in Namibia -so gut es geht- mit euch teilen.

Bis dahin die allerliebsten Grüße, ich lasse von mir hören, „sharp sharp“,
euer Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.