Sonntagsausflug zu Tarzan

So viel Kampala auch an Kultur, Partys und Menschen zu bieten hat, irgendwann muss man auch mal raus. Ein wenig frische Luft atmen und den Staub der Großstadt abklopfen. Die kleinere Stadt Entebbe ist nicht weit entfernt und bietet mit dem Botanischen Garten die ideale Möglichkeit für einen klassischen Sonntagsausflug.

Erkundung von Flora…

Mit meiner neuen Lieblingsapp uber gings recht günstig eine Stunde nach Entebbe, zum Victoriasee – der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. Im Park muss man als Ausländer dann um die 2,60 € Eintritt zahlen.

Dafür bekommt man einen Dschungel-artigen Garten, in dem Szenen aus dem ersten Tarzan Film gedreht wurden. Man kann günstig essen, direkt am Strand und den Ausblick aufs Wasser genießen. Es lässt sich die ugandische Picknick-Kultur entdecken. Decke und Mitbringsel bilden keinen allzu großen Unterschied zu Deutschland. Jedoch scheinen

…und Fauna

die Menschen in Uganda ihr Auto noch mehr zu lieben als der deutsche Ottonormalverbraucher. Im Park wird nicht gelaufen oder spazieren gegangen, es wird gefahren. Das Auto wird direkt auf der Wiese oder auch direkt auf dem Strand geparkt, und gepicknickt dann natürlich direkt daneben.

 

Affe denkt nach

Mein persönliches Highlight war neben den exotischen Pflanzen die Vertrautheit der Affen. Ich hätte zunächst überhaupt nicht damit gerechnet, überhaupt mehr Tiere als Vögel zu sehen. Diese Affen waren jedoch Menschen wohl sehr gewöhnt und süchtig nach Erdnüssen. Während ein kleines Äffchen noch zaghaft sich die drei Nüsse aus meiner Hand klaubte, griff es dann blitzschnell mit der anderen nach der ganzen Tüte.

Affe hat auch keine Ahnung

 

Bei diesem handwerklichen Geschick gepaart mit dem anfänglichen Schauspiel der Unschuld und Schüchternheit wäre jeder Taschendieb blass vor Neid geworden! Meine Mitbewohnerinnen und ich mussten über unsere Naivität einfach nur lachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.