LOSgezogen

Meike auf Reisen

Der Wert des Wassers…

Hallo ihr Lieben,

es ist Zeit für einen neuen Artikel. Einen Artikel über etwas, eigentlich total Belangloses,… über Wasser.

Sitzt man am Malecon (an der Steilküste) hier in Lima, schaut aufs Meer hinaus und geniest einfach die Aussicht, käme man auch im Traum nicht darauf zu vermuten, dass das, was doch eigentlich im Überschuss vorhanden ist, zu einem echten Problem werden kann. Wasser. Besser gesagt Süßwasser.

Ich wohne in einer sehr guten Gegend von Lima. In einer sehr Reichen. Ein Block von mir entfernt liegt ein wunderschöner Park mit alten Bäumen und vielen, vielen bunten Blumen. Dort wo heute der Park liegt, sollte eigentlich Wüste sein.

Oft, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, das ist meistens um 3, sehe ich die Angestellten meiner Nachbarn, den wunderschönen Vorgarten wässern. In der prallen Mittagssonne. Allerdings scheint das sie nicht zu stören.

Wie die Realität aber wirklich aussieht merkt man, wenn man eine Stunde aus Lima herausfährt. Umso weiter man sich den „guten“ Stadtvierteln entfernt, umso trockener wird es. Bald ist das einzige grün, das man sieht , die abblätternde Farbe an schiefen, kleinen Hütten. Fließendes Wasser…Fehlanzeige. Wasser um seinen Vorgarten zu wässern….. da ist das Wasser viel zu wertvoll dafür.

Man merkt schnell, Wasser ist ein Privileg der Reichen. Wasser ist, wo Geld ist. Und trotz der allgemeinen Knappheit wird es verschwendet ohne auch nur einen Gedanken daran zu verlieren.

Wie wichtig Wasser wirklich ist, habe ich gestern am eigenen Leib erfahren. Hier passiert es öffters, dass einfach das Wasser abgestellt wird. Ohne Ankündigung, ohne Grund. Was macht man also wenn man aufwacht, zur Schule gehen muss und kein Wasser hat um sich zu duschen, Zähne zu putzen und noch viel Schlimmer, auf die Toilette zu gehen? Was macht man, wenn nicht mal die Schule Wasser hat, weil im ganzen Bezirk, das Wasser abgestellt wurde? Und was macht man wenn man nach Hause kommt, Wäsche waschen will, Mittagessen kochen und später abwaschen? Das dreckige Geschirr stapelte sich dann schon in unserer Spüle.

Aber das Schlimmste ist wirklich das Toilettenproblem. Dann fährt man auch gerne mal mit dem Bus eine halbe Stunde in den nächsten Bezirk um aufs Klo zu gehen.

Der Wert des Wassers……nach diesen Erfahrungen…. wirklich wertvoll.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen