Boldog új évet!

Boldog új évet!

Frohes neues Jahr! Happy new year! ❤

Hoffentlich hattet ihr alle schöne Feiertage und seid gut ins neue Jahr gerutscht…

Nach langer langer Zeit erscheint also jetzt wieder ein Blogeintrag. Die letzten zwei Monate habe ich so gut wie garnichts mehr geschrieben. Warum erst jetzt? Ich habe wahnsinnig viel erlebt. 🙂 So viel, dass ich es einfach nicht geschafft habe das Ganze auch noch hier auf dieser Plattform mit Euch zu teilen.

Im November und Dezember standen eine Reise (von der ich vielleicht zur Hälfte berichtet habe), Weihnachtsvorbereitungen, Plätzchen backen, Weihnachtsmarkt und Konzertbesuche sowie ein Ausflug mit den zwei Gymnasien in Szeged nach Graz auf dem Programm. Mir wurde die große Ehre zu Teil an einem meiner Lieblingsorte in Szeged ein Konzert und auf dem Szegediner Poetry Slam einen selbstgeschrieben Text zum besten zu geben. Mir fehlen die Worte!

An der Schule liefen meine beiden Projekte an. Einige Schüler nahmen begeistert an der Chor-Ag teil, in welcher ich vorwiegend versuchte Acapella und Weihnachtslieder zu singen. Das Videoprojekt startete auch und kann hoffentlich noch rechtzeitig fertig gestellt werden.

Die zahlreichen Begegnungen mit Menschen in Schule, Bus&Bahn zeigen mir immerwieder wie bereichernd es ist mal eine Zeit lang woanders zu leben, eigene Erfahrungen zu machen und andere Eindrücke einzufangen.

Wirklich ausführlich ist dieser Blogeintrag nun wieder nicht aber das ist jetzt so, da ich es einfach vorziehe die Zeit die mir hier bleibt zu genießen. Jeden einzelnen Tag.Vielleicht kann ich ja im Nach hinein noch mehr schreiben…Nur noch knapp zwei Monate bin ich hier in Szeged. 

Klar war es auch schön Weihnachten zuhause mit Familie und Freunden zu verbringen. Es ist als würde ich nun mindestens zwei Orte im Herzen tragen. Einen vermisst man immer ein wenig. Umso schöner ist es zurückzukehren.

Gestern um 6 Uhr Abends bin ich nach ungefähr 20 Stunden Zugfahrt in Szeged angekommen um dann um 0:00 ein wunderschönes Feuerwerk zu betrachten mit guten Freunden und Wunderkerzen und Sekt in der Hand.

Dieses Jahr war einzigartig und unvergesslich.

An dieser Stelle möchte ich allen Menschen danken, die das ermöglicht haben, wo auch immer sie sein mögen! Than you! Köszönöm szepen! Danke.

Euch wünsche ich für 2017  viel Glück , viele inspirierende Begegnungen mit Menschen, Dingen oder sogar Euch selbst und kulturellen Austausch. Macht Euer Ding!

„Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“.

Bis dann. Puszi. :*

Lina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.