„Can’t stop the feeling“

Hallo Ihr!

Nun habe ich mich wirklich lange nicht mehr gemeldet! Bócanot! Warum? Naja es ist mal wieder wahnsinnig viel passiert.:D Wie war es auch anders zu erwarten! Wie ich ja bereits erzählt habe, war ich am Wochenende auf dem Acapella festival mit „Fool moon“ und vielen weiteren tollen Acapella Gruppen, die ich dort persönlich kennenlernen durfte! Ausserdem habe ich an einem Workshop mit Peder Karlsson, einem berühmten Acapella Sänger aus Schweden teilgenommen. Das war wirklich Interessant und toll neues dazu zu lernen. Ganz besonders war aber vor allem das Feeling! Ich konnte nicht aufhören zu lächeln… Acapella Gruppen wie die „Windsingers“, „Sixtones“, „Musicolore“, „Voice-drops“ performten sehr persönliche Auftritte und man hatte das Gefühl die Zeit bliebe für einen Augenblick stehen…

Zuhören und verzaubern lassen

Zuhören und verzaubern lassen

Aber nicht nur zugehört haben wir, sondern auch gemeinsam gesungen und gelernt. Es war total spannend und inspirirend! Vielen Dank! Nagyon Köszönöm! Thank you!

Das Konzert von „Fool Moon“ und der holländischen Acapella Band „iNtrmzzo“ war wirklich beeindruckend! Was für eine Show! Was für tolle Menschen! Was für ein Wunder dass ich sie treffen durfte!

Die Acapella Band "Voicedrops" wunderbare Jazz music. Wundervolle Stimmen und ich durfte mit auf's Foto (:

Die Acapella Band „Voicedrops“ wunderbare Jazz musik. Wundervolle Stimmen und ich durfte mit auf’s Foto (:

Außerdem wurde ich ganz spontan von Tünde, einer Frau die auch am Workshop teilnahm und ihrem Vater bei Ihnen zuhause zum Essen eingeladen. Das war vielleicht lecker *finom* 🙂 Köszönöm szépen! Abermals ist dies ein Beispiel für die Gastfreundlichkeit der Ungarn! Das ist unglaublich. Zumindest bis jetzt habe ich mit dieser nur positive Erfahrungen gemacht.

20161008_135118_resized

Im Gespräch mit dem Acapella Sänger von den "Windsingers".

Im Gespräch mit dem Acapella Sänger von den „Windsingers“.

Wen ich etwas mitnehme, dann ist es das:

Wenn Dich etwas wirklich glücklich macht folge dieser inneren Stimme. Ich bin so glücklich. Boldóg vagyok! Danke Musik, dass es Dich gibt!

Danke an Euch alle die mir helfen den Weg weiter zu gehen :)!

Ich melde mich bald mit mehr und anderen Informationen und Neuigkeiten, denn unter anderem war ich auch auf dem Paprika-festival und nächste Woche besucht der deutsche Sänger Phil Vetter unsere Schule. Heute habe ich mit meiner Deutsch-Ag schon fleißig ein Plakat gebastelt:

Schön bunt ist es geworden:) Ich danke Euch♡

Schön bunt ist es geworden:) Ich danke Euch♡ !                                                                                                                  Jetzt geht es erstmal heute Abend in die Oper „die Zauberflöte“ von Mozart, modern inszeniert im Theater von Szeged. Ein Physiklehrer des Ságvári Gymnasiums wird den Papageno spielen und singen…Da bin ich mal gespannt!

Es war toll. Kulturell bekommt man hier in Szeged wirklich ein tolles Angebot. Ich war sehr überrascht wie verständlich die Oper war trotz deutscher Sprache. Eine moderne Inzenierung, aber sehr gut umgesetzt. Ja die Musik löste bei mir schon fast etwas Heimweh aus. Nun ja Musikunterricht 7. Klasse: Thema, Mozart-,,Zauberflöte“. Mindestens zweimal habe ich die Oper auch schon gesehen. Aber jedesmal komplett anders. Genau das ist es was ich an Kultur(weit) schätze: Die Vielfalt.

Na dann, Jó ejsjákát!

Eure Lina

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „„Can’t stop the feeling“

  1. Profilbild von Leonie VoßLeonie Voß

    Hey Lina 🙂
    Wie schön, dass du von so viel Musik umgeben warst und bist! Das mit der ungarischen Gastfreundlichkeit erlebe ich ganz genauso, sie gibt einem wirklich das Gefühl, hier willkommen zu sein. Ich bin gespannt, was sich hinter dem Paprika festival verbirgt und wünsche dir ganz viel Spaß in der Oper und mit deiner Deutsch AG! 🙂
    lg Leonie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.