Impressionen

Hallo ihr Lieben,

hier sind meine ersten Eindrücke von Warschau wild aufgelistet.

Kühe frei ohne Zaun in kleine Gruppen, Hupender Zug sozusagen eine klangvolle Hinreise, Bäume und alles flach manchmal wie in Mannheim, Nonnen/Mönche, Militär ist chic, kurze Röcke, Die meisten sehen nicht polnisch aus viele unterschiedliche Gesichter, Graue Häuser, graue Straßen graue Wolken: Graues Warschau, Pinke Gebäude als Hight lights, Feuerkünstler, Hochhäuser Empire State Building, Altstadt ist sehr klein, Chopin nicht meins, Regenschirm, Gasherd, Einkauf deutsche Bezeichnungen, zurück ohne Navi im dunkel, Ticket und Sprachkurs, Rossmann, Billiges Ticket, Nichts ist schöner als die Heimat, Sirenen Warschau hat viele Klänge ein „klangvolles Warschau“, Die interessanten Typen im Stil der 90 und 1800, Ausländer inkognito, Polen braucht Querdenker, Analphabet beim Einkaufen, meine Lieblings Chips und Mexikaner, Plastik, Filmdreh, Taxi nicht einheitlich, Google-Maps mein Verbündeter, Schuluniform, sonntags Läden offen, Väter an den Kinderwagen, W-lan, falsche Tram, Pilze, Bahn der letzte Platz, Oma in High Heels, Gedanken noch zu Hause, Lauras deutsche Welt ?, Pferderennen, Night-skating, Datenschutz Nr. statt Namen, Wahlparty, Tag der Deutschen Einheit, Abfluss gereinigt, Freiwilligen-Szene, Chor, POLIN, Eröffnung akademisches Jahr an Unis, irgendwer ist immer in der Stadt, Straßenkünstler, goldener polnischer Herbst,  ganz viele“oh warte davon brauch ich ein Foto“-Momente, Zwischenseminar

 

Die erste Zeit sind viele Eindrücke auf mich eingeprasselt und daran möchte ich euch teilhaben lassen. Ich habe versucht alle Eindrücke festzuhalten. In nächster Zeit folgen peu à peu die Einträge. Aber momentan muss ich noch sortieren.

Viele liebe Grüße

 

XOXO

 

Laura

3 Gedanken zu “Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.