Ausschreibung: Meet up! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen 2018

Die Stiftung EVZ fördert 2018 deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Begegnungen für junge Menschen zwischen 16 und 35 Jahren. Anträge auf Förderung sind spätestens bis zum 15.02.2018 bei der Stiftung EVZ einzureichen. Die Projekte müssen bis zum 30.04.2019 abgeschlossen sein.
Ziel des Programms ist es, die Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren und das Engagement junger Menschen aus Deutschland und aus der Ukraine für demokratische Grundwerte und Völkerverständigung zu stärken. Es werden bestehende deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Jugendpartnerschaften und neue Initiativen gefördert.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und die Antragsformulare findet Ihr hier:
https://www.stiftung-evz.de/handlungsfelder/handeln-fuer-menschenrechte/meet-up.html

Jetzt bewerben: Ausbildung zum Projektcoach BNE

BNE-Projekte erfolgreich umsetzen

Das Projekt youboX der Stiftung Bildung bildet vom 8. bis 10. Dezember 2017 in Würzburg 15 junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren zum Projektcoach aus. Hier können die Jugendlichen lernen, mit welchen Methoden sie erfolgreich Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) umsetzen und wie sie dieses Wissen weitervermitteln können. Nach dem Ausbildungswochenende können die Teilnehmenden deutschlandweit andere junge Menschen beraten, die ihre Projekte gemeinsam mit dem youboX-Team umsetzen. Sie sammeln dabei Projekterfahrung, knüpfen Kontakte und erhalten für ihr Engagement ein Zertifikat.

An wen richtet sich das Angebot?

Die Teilnehmenden sollen möglichst bereits ein BNE- oder Nachhaltigkeitsprojekt umgesetzt haben. Wer zudem Freude daran hat, andere zu beraten, deutschlandweit zu reisen, flexibel ist und auch per E-Mail transparent kommunizieren kann, kann sich bis zum 29. November 2017 um die Teilnahme an der Ausbildung bewerben.

Die Rückmeldung der youboX über eine erfolgreiche Bewerbung erfolgt bis zum 1. Dezember 2017. Die Teilnahme an der Ausbildung sowie die Anfahrt und Unterkunft sind kostenlos. Bei Fragen können sich potenzielle Bewerber an youbox(at)stiftungbildung.com wenden.

 

Internationales Kurzgeschichtenbuch // FW-Projekt

Liebe Freiwillige,

Rieke Plenter ist kulturweit-Freiwillige in Bulgarien. Für ihr Projekt, ein „Internationales Kurzgeschichtenbuch“, sucht sie andere Freiwillige an Schulen, die Lust haben an ihrem Projekt mitzumachen. Ziel ist es, Kurzgeschichten von Schülern aus aller Welt zu sammeln und im Buch zusammenzufassen. Mehr Infos findet ihr im PDF: Internationales Kurzgeschichtenbuch

Viele Grüße, euer kulturweit-Team

*** Ausbildung zum*zur interreligiösen Konfliktbegleiter*in ***

Im Rahmen des Bundesmodellprojekts „Breaking up“ können sich kulturweit-Alumni von Trainer*innen der Wille zu interreligiösen Konfliktbegleiter*innen ausbilden lassen. Gemeinsam erarbeitet ihr Kenntnisse und Handlungskompetenzen, um im eigenen Umfeld für religiös und kulturell begründete Diskriminierung zu sensibilisieren, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen zu treten und ein demokratisches Miteinander zu fördern. Der Kurs findet an zwei Wochenenden im November statt und schließt mit einem Zertifikat ab.

Bei Interesse meldet euch unter alumni[at]kulturweit.de

mehr erfahren: Ausschreibung_interreligiöse Konfliktbegleitung_November

*** Zimmer oder Gastfamilien für Hospitantin aus Ägypten ab sofort in Berlin gesucht ***

Habt ihr aktuell ein Zimmer frei und Lust auf interkulturelle Begegnungen? Eine unserer Hospitantinnen aus Ägypten sucht noch händeringend eine Unterkunft in Berlin. Die Teilnehmerinnen, kulturbegeisterte Studentinnen oder junge Berufstätige im Alter zwischen 20–30 Jahren, absolvieren eine Hospitation in Kultur- und Bildungsinstitutionen in Deutschland. Alle Hospitantinnen sprechen bereits gut Deutsch. Die monatliche Miete sollte 350 Euro nicht übersteigen.

Bei Interesse meldet euch unter kontakt@kulturweit.de

*** Einladung zum Wandel-Campus-Co-Kreative Wege für Projektinitiativen ***

Ehemalige weltwärts-Freiwillige, Engagement Global und die Freunde der Erziehungskunst laden ein zum

Co-Working und Vernetzungstreffen für Initiativen des Wandels
von Freitag, 29. September bis Dienstag, 3. Oktober
in der Michaeli-Schule Köln
Kostenfrei – Fahrtkosten werden erstattet.

Hier treffen sich sozial- und entwicklungspolitisch interessierte Menschen, die sich in verschiedenen Projekten engagieren und sich Gedanken machen, wie die Welt zusammenwächst. Komm vorbei, wenn auch du Teil eines Projektteams werden möchtest oder schon bist, wenn du dich vernetzen willst oder eine Initiative gründest.

Weitere Informationen und Programm: http://bildungsagenten.org/campus/

*** Einladung zum Seminar: Wandel in Bewegung setzen – Transformatives Engagement für die SDGs ***

Germanwatch lädt ein zu einem Wochenendseminar für engagierte junge Menschen vom 06. – 09.10.2017 in Vallendar.

Deine Umwelt und Mitmenschen liegen Dir am Herzen? Du setzt Dich bereits für nachhaltige Entwicklung ein? Du willst einen tiefgreifenden Wandel der Gesellschaft? Du schätzt positive Lösungsansätze und Kooperationen? Du möchtest lieber mitgestalten statt abzuwarten? Du suchst nach neuen Wegen aktiv zu werden? Du willst dein Engagement auf ein neues Level heben? Dann melde Dich an, Sei dabei und nutze die Möglichkeit, dich mit anderen Aktiven auszutauschen und deine eigenen Projektideen weiterzuentwickeln!

 

Anmeldung:
Bitte eine E-Mail bis zum 24.09.17 an bildung@germanwatch.org. Mit kurzen Angaben zu: Wer bin ich? Was bewegt mich? Worüber möchte ich mehr erfahren? Geplantes An- und Abreisedatum.

mehr erfahren: 2017 Wandel in Bewegung setzen – ein Seminar für Engagierte, Germanwatch

*** Einladung zum Jugenddialog „Unser Klima! Unsere Zukunft“ ***

Vom 6. bis 17. November findet die 23. Weltklimakonferenz (COP23) in Bonn statt, zu der Vertreterinnen und Vertreter fast aller Staaten der Welt kommen, um die internationalen Verhandlungen zum Klimaschutz weiter zu bringen.

Der Kampf gegen den Klimawandel geht uns alle an. Deshalb möchte das Bundesumweltministerium dich zu einem Jugenddialog „Unser Klima! Unsere Zukunft“ anlässlich der Weltklimakonferenz einladen.

Einzige Voraussetzungen: Du bist zwischen 16 und 25 Jahren alt, möchtest dich einbringen und hast am 29. September Zeit. Dann melde dich jetzt bis zum 17. September zu einer der drei Dialogveranstaltungen in Bochum, Nürnberg oder Eberswalde an: www.cop23.de/jugenddialog