post

Zwischen Kultur und Tradition

Bereits der Name kulturweit setzt einen Fokus auf den Austausch bzw. die Bereicherung durch das Kennenlernen einer neuen Kultur. Doch eine Kultur ist vielfältig und wird facettenreicher, desto tiefer man in sie eindringt. Sie lässt sich nicht einfach in Worte fassen oder objektiv beschreiben, denn sie beginnt in den alltäglichsten Handlungen, vermischt sich mit anderen Perspektiven und endet in der komplexen Auseinandersetzung mit der Thematik.

Umso schöner ist es, dass ich in der Kleinstadt Újhartyán immer wieder die Möglichkeit habe, neben der Erweiterung meiner sprachlichen Kenntnisse und den Begegnungen mit vielen Persönlichkeiten, einen Einblick in Traditionen zu erhalten, über die ich zum Teil schon berichtet habe https://kulturweit-blog.de/karilenke/ujhartyan/

Continue reading

post

Zwischen den Tagen – zwischen den Ländern

Zwischen Ungarn und Deutschland gibt es oft, so nehme ich es wahr, in vielen Bereichen nur wenige Unterschiede und doch scheinen die meisten über dieses Land in ca. 1000 km Entfernung zum Sauerland nicht all zu viel zu wissen. Balaton, Budapest und Gulasch, vielleicht noch die Flüchtlingskrise, sind häufige Wörter, die wohl bei einem kurzen Nachdenken über Ungarn einfallen. Doch vor allem z.B. die Geschichte ist stark mit der Deutschen verwoben. So bin ich hier beispielsweise in einer ungarndeutschen Kleinstadt, deren Institutionen über die Deutschen Nationalitätenselbstverwaltung, also die Minderheitenvertretung der Ungarndeutschen, organisiert werden und deren Einwohner*innen sich auch über die Auswanderung vergangener Generationen aus Deutschland nach Ungarn sowie ihre Unterdrückung nach dem zweiten Weltkrieg im ungarischen Gebiet identifizieren.

Continue reading