Was ist das für 1 Seminar – 10 Dinge, die ich beim Zwischenseminar lernte

Nummer 7 wird Sie schockieren

 

  1. Dinge können kaputt gehen, wenn man sie fallen lässt. Das stellt ein Problem dar, wenn sie einem nicht gehören
  2. wildfremde Menschen sind bereit, Überraschungseier gegen coole Sachen zu tauschen (probiert es mal aus!)
  3. schief, schlechte Songs (okay, Geschmackssache) zu singen, kann durchaus eine Passion sein
  4. polnische Zungenbrecher sind nicht einfach, aber Kenntnisse der slawischen Sprachfamilie sind immer nützlich
  5. lange Bus- und Zugfahrten sind perfekt für wahlweise Spiele, gute Gespräche oder Nickerchen (auch gleichzeitig)
  6. Jugendsprache kann sehr cool sein, wenn man einen gewissen individuellen Touch einarbeitet und die Grundeinstellung leicht ironisch ist
  7. Kaiserschmarrn zu machen ist erstmal eine sehr gute Idee. Veganen Kaiserschmarrn mit Dinkelmehl für 17 Leute zu machen, wenn man keinen funktionierenden Ofen hat, ist es nicht. Mit drei Stunden Zeitaufwand und moralischer Unterstützung durch „Backe, Backe Kuchen“ und „Last Christmas“ aber durchaus machbar
  8. Glitzer macht vieles besser, vor allem dunkle Nachmittage
  9. der ungarische Hausmeister Toni des Schullandheims ist super nett (und verzeiht es, wenn man Sachen fallen lässt, die einem nicht gehören)
  10. es ist sehr schade, dass es nur ein einziges Zwischenseminar gibt!

kaiserschmarrn programm sonnenuntergang vernissage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.