Krakau juhu und schön war’s

Wo könnte man eigentlich besser Silvester feiern als in Krakau?
Wir haben viel erlebt in den paar Tagen, würde ich behaupten und obwohl wir Krakau hauptsächlich nur im Dunkeln bewundern konnten, ist es glaube ich eine tolle Stadt. Zumindest verbinde ich nun viele schöne Erinnerungen, welche wir in unserer ganz besonderen Krakauatmosphäre erlebt haben. Koch-, Wasch- und Apoteka*innenpartys, jede Menge Kinderschokolade und die Suche nach den perfekten Cookies, Kriesensitzungen in Cafés, weil wir am letzten Tag im Jahr noch einmal unser Glück herausfordern wollten und prompt aus unserem Apartment rausgeworfen wurden und auf der Straße saßen, Party- und Weihnachtstrams, UNOjunior, McSpar, stundenlanges Warten auf Pizza, unser kleiner Balkon, auf den wir sogar alle drauf gepasst haben, Reagenzgläser, der Salzbär Eissee und nicht zu vergessen unser liebes Tagesbuch, welches unsere ganzen Probleme verarbeitet hat. Am schönsten war jedoch wirklich einfach Zeit mit wunderbaren Menschen verbringen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.