Humans of Myanmar

„Das Tattoo in meinem Gesicht steht nicht für eine Gang oder für eine Zeit im Gefängnis sondern für die Verrücktheit meines Lebens. Zum Beispiel bin ich Graffitikünstler und klettere auf hohe Gebäude um meine Kunst zu zeigen, aber das ist teilweise sehr gefährlich und total verrückt, ich habe dabei immer sehr viel Angst.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen