Humans of Myanmar

„Ich bin sehr glücklich seitdem ich schwanger bin. Endlich werde ich Mutter, ich wollte schon immer ein Kind haben. Ich habe mich in England befruchten lassen, was ein großes Problem in der Shankultur darstellt. Meine Mutter weint sehr viel – sie möchte, dass ich erst heirate und dann eine Familie gründe. Aber ich bin nicht verheiratet und habe keinen Freund und wünsche mir ein Kind. Wie soll ich eine Familie gründen? Es ist schwer, meinen Weg mit den allgemeinen Vorstellungen hier zu verbinden. Aber sie wird Verständnis zeigen, sobald das Kind da ist.“

 

Von nun an veröffentliche ich regelmäßig persönliche Geschichten von Menschen, denen ich begegne. Damit will ich ein differenzierteres Bild von Myanmar zeigen, als das es die Medien tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen