Abgelegt unter Arbeit mit Kindern

Zusammengewürfelte Erkenntnisse

In diesem Blogeintrag werdet ihr ein paar unzusammenhängende Gedanken lesen. Die Welt ist ein Dorf Stell dir vor, du bist übers Wochenende in Budapest und möchtest nach einem Tag Sightseeing mit Freunden noch in die Shotbar, die du noch vom Zwischenseminar kennst. Was meinst du, wen triffst du da?

Migration – Tabuthema in Ungarn?

Ungarn? Ist das nicht mega rechts? Sind das nicht die mit dem Grenzzaun? Ja, Ungarn und die EU sind nicht gerade beste Freunde. Das hindert die Ungarn glücklicherweise keineswegs, mich freundlich aufzunehmen. Wenn es allerdings um Politik in der Schule geht, wird es ein wenig komplizierter. Auf keinen Fall möchte ich anderen meine Ideologie aufdrücken, … Mehr lesen »

Die Veralltaglichung

Ich stehe an Alltagen um 06.00 Uhr auf. Hm, wenn man sich das sprachlich anguckt ist das gar nicht mal so blöd,  darauf, dass das Wort Alltag von allen Tagen abgeleitet wird, bin ich bisher gar nicht gekommen. Wie genau berichtige ich das denn jetzt? Vielleicht: Ich stehe alltäglich um 06.00 Uhr auf? Oder: Ich … Mehr lesen »

Meine Schule als Holiday-Freizeit-Park

Die zwei Reihen, die die Abiturienten bilden, fangen schon am Schultor an. Jeder von ihnen hat ein großes Tablett mit Essen in der Hand: kleine Sandwiches, Kuchen, Strudel, Muffins, Kekse, Obst,… es gibt kaum etwas, was darauf nicht zu finden ist. Ich schlängele mich zwischen den Reihen hindurch, werde mit Essen überladen, lächele und sage … Mehr lesen »