innehaltung

Bună! Zeit für ein kleines Update.

  1. Am Freitag schaute ich mich ein bisschen in der Schule um. Neben dem Lyzeum arbeite ich auch in der Grundschule (1.-8. Klasse) nebenan. Highlight: Kennenlernen einer fröhlichen, sehr süßen 2. Klasse.
  2. Ich marschierte im Anschluss zu den Fußballfeldern auf der anderen Seite des Flusses und versuchte mich gegenüber einem Trainer auf Deutsch, Englisch und Französisch verständlich zu machen. Mein Rumänisch begrenzt sich nämlich leider erstmal auf „Nu înţeleg“ (=Ich verstehe nicht). Highlight: Nach einer Stunde hat er dann doch verstanden, dass ich mir erhoffte, mitzutrainieren. Dazu bei Punkt 6 mehr.
  3. Am Samstagmorgen fuhr ich nach Brasov (Deutsch: Kronstadt). Selbstverständlich verlief ich mich mehrmals und stieg ebenso oft in falsche Busse ein. Die restliche Zeit verbrachte ich im Café und nutzte das dortige Internet aus. Highlight: 4x Kaffee.
  4. Sonntag war ein LazyDay, bis auf meine kleine Weltreise zu Kaufland. Beste Errungenschaft ever: ein Wasserkocher. Ich war ansonsten nicht bester Dinge, Friends and Family versicherten: Aller Anfang ist schwer. Highlight: Endlich kann ich schwarzen Tee und Instant Kaffee genießen!
  5. Heute (Montag) in der Schule hospitierte ich in einer 3. Klasse und half bei der Hausaufgabenkorrektur. Highlight: „Cosima, hast du eine Kalaschnikow?“
  6. Nachmittags ein riesen Highlight: Fußballtraining! Irgendwie hat das nämlich geklappt und auf einem Acker-ähnlichen Feld durfte ich mit einer Mannschaft aus 16-jährigen Jungs mittrainieren. Verschwitzt und verschlammt kam nach dem Training ein weiteres Highlight: ich darf weiterhin kommen.
  7. Die letzten vier Nächte habe ich mit der Kunst der Schichtung (#theartoflayering) verbracht. Zwei Paar Socken und viele Shirts ließen mich in der arschkalten Wohnung schlafen. Heute setzte ich mich mit meinem Vermieter zusammen, der erklärte, wie das mit der Heizung so läuft (am besten mit einem tragbaren Heizkörper), wie das mit der Waschmaschine so läuft (man sollte daneben sitzen, wenn sie läuft) und wie das mit dem Herd so läuft (gar nicht: es wird eine neue Platte angeschafft, die nicht raucht, stinkt und/oder glüht, dass man meint, die Wohnung fackelt gleich ab). Dann richtete er mir noch Internet ein, weshalb ich Euch nun auf dem Laufenden halten kann. Highlight, Highlight, Highlight.

Fazit: Haltung bewahren! Zeit zum Innehalten nehmen. Gespräche helfen. Highlights auch.

 

5 thoughts on “innehaltung

  1. Cosi fa tutte!! Spitzenmädchen! Bin seit heute neubelinst sehtüchtig bis nach Mediasch, sehe Dich vor begeisterten followern, stimme ein!!

  2. Erster großer Etappensieg mit mehreren Highlights!!Bravo Cosi!! Umarmung und
    weiter so! Hurra und Umarmung von Omi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.