Kazimierz Dolny

Im November sind Judith und ich mit unseren beiden Lehrerinnen nach Kazimierz Dolny gefahren . Diese kleine Stadt liegt in der Nähe von Lublin und ist bei Touristen sehr beliebt. Es gibt viele kleine Läden mit Souvenirs oder selbstgemachten Kunstgegenständen. In Bäckereien kann man leckeres Hefegebäck in Hahnform kaufen und am Marktplatz lassen sich aufwendig verzierte Renaissancebauten bewundern.

dsc02331 dsc02326 dsc02315

An der Weichsel stehen alte Speicherhäuser und erinnern an die Zeit, in der Kazimierz Dolny noch eine wichtige Handelsstadt war. Damals waren vor allem der Adel und Mitglieder der jüdischen Gemeinde im Getreide- und Einzelhandel erfolgreich und verhalfen Kazimierz Dolny zu wirtschaftlichem Aufschwung, der erst durch den Einfall der Schweden gebremst wurde.

 dsc02333 

Zwischen all den glücklichen Touristen und gemütlichen Restaurants fällt es schwer, sich vorzustellen, was hier vor nicht einmal 100 Jahren passiert ist.

Dass die deutsche Besatzung Juden auf grausamste Weise misshandelt hat und auch nicht davor zurückgeschreckt ist, die Straßen mit den Grabsteinen ihrer Angehörigen zu pflastern, macht mich sprachlos und der Gedanke, dass auch ich einen deutschen Pass in meiner Tasche trage und dennoch so herzlich behandelt werde, verschnürrt mir mein Herz.

  dsc02339