Ein Spaziergang durch Craiova – zwei Seiten einer Stadt

Hallo ihr da draußen,

während in meinem Kopf lauter neue Eindrücke und Erfahrungen sowie Gedanken zu meinen bevorstehenden Projekten (dazu bald mehr) umherschwirren, möchte ich euch ein wenig mehr von meinem neuen Zuhause erzählen: Craiova. Craiova ist eine Stadt mit circa 300.000 Einwohnern im Südwesten Rumäniens gelegen und Zentrum der Präfektur Dolj. Außerdem gehört sie zur kleinen Walachei, auf Rumänisch Oltenia.

Ich möchte euch auf einen kleinen Spaziergang in Form von Bildern mitnehmen, und von einem Erlebnis der letzten Woche berichten, was mir eine unbekannte und unerwartete zweite Seite dieser Stadt gezeigt hat – deshalb unbedingt bis zum Ende lesen! Wichtig ist natürlich, dass dies nur ein paar Auszüge sind und ich nicht jede Straße hier entlang gehen kann, deshalb ist das nur ein kleiner Ausschnitt, von dem, wie es hier wirklich ist.

dsc_4089

Das Colegiul National Elena Cuza – mein Arbeitsplatz und Wohnort mitten im Zentrum und zugleich eine der besten höheren Schulen in Craiova. Sie ist außerdem das erste Mädcheninternat Rumäniens.

dsc_4085

Direkt gegenüber der Schule liegt eine weitere höhere Schule, in dessen Gebäude sich noch dazu die Opera Română Craiova befindet.

dsc_4121

Das Muzeul de arta, nur 1 Minute entfernt. Ein Besuch steht noch an!

dsc_4139

Die Fassade des Rathauses.

dsc_4143

Das Teatrul Național Marin Sorescu, ein moderner Bau aus den 70er Jahren, der am Wochenende von den Jugendlichen gerne zum Skaten und BMX fahren genutzt wird.

dsc_4135

Die Fußgängerzone.

dsc_4149

Straßenkunst.

20160917_175557

Die Kirche des Heiligen Demetrius, einer der vielen orthodoxen Kirchen, die man hier findet, da die meisten Rumänen rumänisch-orthodox sind. Häufig haben sie mehrere kleine Türme.

dsc_4101

dsc_4116

Der Botanische Garten -.sehr verspielt, ein bisschen wie in einem Märchengarten.

img_20160920_125256

Die Brücke im Romanescu-Park, den sehr viele Leute zum Joggen nutzen, was ich letzte Woche auch schon einmal gemacht habe!

Ich könnte euch natürlich noch mehr Bilder zeigen, aber jetzt zu der anderen Seite Craiovas, die ich durch Zufall letzte Woche entdeckt habe.

In meiner Freizeit gehe ich auch gerne mal aus dem Zentrum raus, in die eine oder andere Richtung.Auch letzten Freitag habe ich mich auf den Weg gemacht, auf der Karte war ein weiterer sehr großer Park eingezeichnet und daneben ein Einkaufszentrum und da ich sowieso noch einkaufen wollte, habe ich mich auf den Weg gemacht. Laut Karte sollte es ein Stück an der Hauptstraße entlang und rechts noch ein kleines Stück an dem See im Park gehen, um zum Einkaufszentrum zu gelangen. Ich biege also von der Hauptstraße rechts ab, und was ich dort sehe überrascht mich. Eben noch auf einem ganz normalen Asphaltweg gegangen, stehe ich jetzt auf einem Sandweg mit riesigen Löchern, in denen sich der Regen der letzten Tage gesammelt hat. Kaputte Autos stehen am Rand. Ich gehe weiter und gelange an den vermeintlichen Park und sehe rechts den kleinen Weg zum Einkaufszentrum. Vor mir erstreckt sich eine riesige verwilderte grüne Fläche. Den See kann ich nicht ausmachen, dafür aber einige Tümpel ähnliche Gewässer, die mit grünen Schlieren durchzogen sind. Der Weg ist eher ein kleiner Pfad und überall liegt Müll. Hier begegne ich auch den ersten wilden Hunden. Sie sind friedlich, mir ist aber trotzdem etwas mulmig zu Mute und deshalb schlüpfe ich schnell durch das Loch im Zaun zum Einkaufszentrum, zurück zu einer richtigen Straße. Noch abends beschäftigt mich dieser kleine Sprung, der mir eine andere Seite Craiovas gezeigt hat. Ich wusste, das ähnliche Orte existieren, aber ich hatte in den Moment wirklich nicht damit gerechnet. 

20160923_162116

Nur ein kurzes Handybild.

Mit diesen Eindrücken beende ich den Eintrag für heute erstmal.

Für ein langes Wochenende geht es am Freitag nach Bukarest und am Montag Abend ist dort der Empfang zum Tag der deutschen Einheit, darauf freue mich sehr.

Bis dann,

Ilka

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.