28. Oktober – Der „Oxí“-Tag

griechisch: oxì – ausgesprochen: ochi – deutsch: Nein

In ganz Griechenland wird am 28.Oktober der „Nein-Tag“ gefeiert. Dies ist der zweithöchste Nationalfeiertag, an dem an das Jahr 1940 gedacht wird. An diesem Tag (28.10.1940) soll der griechische Regierungschef Ioannis Metaxas zu einem Ultimatum, in dem Mussolini forderte, dass italienische Truppen in Griechenland einmarschieren und wichtige strategische Punkte im Norden an der Grenze zu Albanien besetzen dürften, einzig die Antwort „Oxì“ gegeben haben (bzw. seine Antwort wird auf dieses Wort reduziert). Wenige Stunden später betraten italienische Soldaten dennoch das griechische Land, wodurch der griechisch-italienische Krieg ausgelöst wurde. Nach dem 2.Weltkrieg wurde der 28.Oktober zum offiziellen Feiertag erklärt.

Dieser Feiertag hat auch eine wichtige Bedeutung in den Schulen. An dem Tag vorher gab es in der Schule eine große Feier für die Grundschule und den Kindergarten. Dafür haben sich alle Kinder sehr schick gemacht, sich in der Aula versammelt und gemeinsam Lieder gesungen, an das Ultimatum erinnert, an die Zeit von 1940-1944 gedacht und viel Gedichte vorgetragen. Letztendlich hat fast jedes Grundschulkind etwas gesagt und alle haben gemeinsam gesungen und ihren griechischen Stolz zum Ausdruck gebracht. Zum Schluss der Veranstaltung wurde dann noch einmal gemeinsam die griechische Nationalhymne gesungen und dann hatten die Kinder schulfrei.

 

Am Tag selber gab es in Athen eine Parade von den Schülern und Schülerinnen bzw. Studenten und Studentinnen und weiteren Vereinen, in ihren jeweiligen Uniformen. Dazu wurde ebenfalls viel Volksmusik gespielt. Überall an den staatlichen Gebäuden hingen griechische Flaggen, auch an vielen privaten Häusern und an jedem Kiosk standen Flaggen zum Verkauf bereit.

In Thessaloniki gibt es immer zum Jahrestag eine Militärparade. Aber in allen anderen Städten und Dörfern, in denen es Schulen gibt, findet die Parade mit den Schülern/Schülerinnen statt.

 

Insgesamt war es sehr spannend, einen griechischen Feiertag mitzuerleben und ihre Tradition, z.B. dass es jedes Jahr diese Paraden gibt. Weil es in Griechenland nicht viele Nationalfeiertage gibt, ist es für die Griechen etwas sehr besonderes, wofür sie sich sehr schick machen und ihren normalen Alltag unterbrechen, um ihren Stolz zu zeigen.

2 Comments

  1. Gisela Giersberg

    Liebe Carolin, Dein Bericht zum Oxi Tag ist sehr interessant, Hatte ich noch nichts von gehört, Hier haben wir am 31.10.2017 auch einen einmaligen Feiertag, 500 Jahre Martin Luther! Ich wünscht Dir einen schönen Sonntag, LG Oma Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.