Erster Tag geschafft :)

Czesz everyone ?

(Czesz heißt Hallo und Tschüss gleichzeitig auf polnisch, wie Ciao)

Mein erster ganzer Tag in Lodz ist jetzt fast vorbei und ich bin voller neuer Eindrücke!

Am Flughafen angekommen, musste ich erst einmal feststellen, dass mein Gepäck verloren ging und mir wohl erst später nachgesandt werden wird… das war er dann also, der erste kurze Schock! Nach einigen Anrufen bei der Fluggesellschaft wurden die Taschen allerdings gefunden und schon heute Morgen wurden mir meine Sachen ins Hostel gebracht.
Mein Hostel ist super (es heißt „Flamingo-Hostel“ ? )und ich hab schon ein paar andere internationals kennengelernt, die auch länger in Lodz bleiben. Ich teile mir ein Zimmer mit sieben anderen Reisenden, da lernt man super schnell Leute kennen und geht mal zusammen essen oder trinken.

Apropos: Das erste polnische Essen hat schon mal gut geschmeckt, zumindest diese großen Baguette-ähnlichen Brote mit unheimlich viel Belag aus Fleisch, Gemüse und Sauce. Das kann ich also von meiner gedanklichen Lodz-Bucketlist streichen, die ich in diesem Blog sehr gerne noch aufschreiben würde, um zu schauen, wie viel ich davon schaffe ?

Zum Schluss das Wichtigste: Die Schule!
Gestern war ich schon kurz dort, um mich vorzustellen, aber heute war mein erster voller Arbeitstag als Freiwillige am 43. Gymnasium in Lodz. Ich war so unglaublich aufgeregt: Ist meine Ansprechpartnerin nett? Hat sie Zeit für mich? Was werden meine Aufgaben sein? Wie sind die Schüler? Wie groß ist die Schule? ich könnte noch viel mehr Fragen aufschreiben, die mir durch den Kopf gingen und es sind auch noch viele da, aber der erste Tag hat schon einige Antworten geboten:

Es ist eine große Schule, die Schüler, die ich kennenlernen durfte sind sehr lieb und neugierig und meine Ansprechpartnerin Frau Widenska ist genauso nett, wie sie in den emails gewirkt hat: Sie hat sich mir kurz vorgestellt, mich dann durch die Schule geführt und mich den anderen Deutschlehrern vorgestellt und ich durfte direkt in eine Unterrichtsstunde mitkommen und sollte mich den Schülern zeigen und einige Fragen beantworten. Da es gestern und heute in Lodz sehr heiß war (ca. 30Grad, ich weiß, die Leser, die in den globalen Süden gereist sind, lachen mich gerade aus), und weil ich vorsichtshalber eine Jeans anhatte (Dumme Idee) kam ich mir doch etwas eklig vor direkt vor einer Klasse zu stehen. Doch trotz meiner Sorgen und meiner Unfähigkeit vor größeren Gruppen zu sprechen, lief es ganz gut ?

Übermorgen kommt dann auch der Leiter des Programms in Lodz und mit ihm gemeinsam werde ich dann den vorläufigen Plan für meine Zeit in Lodz aufstellen. Ich bin mal gespannt!

Jetzt schau ich mal, dass ich entweder noch mit ein paar Leuten auf der schönen Hauptstraße Piotrkowska herumspaziere, dem längsten Boulevard Europas, auf der es super viele Läden, kleine romantische Cafes und tolle Häuserfassaden (ich glaube Jugendstil), sowie eine anscheinend unzählige Masse an Bars und Clubs gibt, oder ob ich einfach müde ins Bett falle…

Dann bin ich mal auf die nächsten Tage oder Wochen gespannt ?

Grüße aus dem Flamingo-Hostel^^
Uschi

2 thoughts on “Erster Tag geschafft :)

    • ja es ist super viel passiert!
      Genau weiß ich immer noch nicht, wo ich wohnen werde nach dem Hostel, doch für alle Fälle habe ich einen Couchsurfing-Kontakt bis Ende September und hatte gestern ein Wohnungsbesichtigung und werde noch 3 morgen und Montag haben 🙂
      Dann hab ich hoffentlich meine kleine WG in Lodz 😉

      Danke für deine Nachricht, Corinna 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.