Projekt: Stimmen aus der Welt. / Project: Voices from over the world.

Lieber Leser, (english version below)
Auf dem Vorbereitungsseminar unseres Freiwilligendienstes bei kulturweit haben wir allerlei Kritik an kulturweit hören und uns mit dieser innerhalb verschiedener Workhops auseinander setzen dürfen.
Eine Kritik war die des fair-Berichtens und mit welcher Legitimierung Freiwillige in alle möglichen Länder der Welt meist ohne Ortskenntnisse oder Kulturverständnis ausreisen können, bloggen und dadurch nur ihre eigenen (zumeist weißen) Stimmen und Meinungen gehört und nach Deutschland zurück getragen werden.
Mit diesem Projekt soll diesem Ungleichgewicht entgegengewirkt werden. Deswegen habe ich meine Mitfreiwilligen gebeten, eine Person aus ihrem Bekanntenkreis, ihrem Alltag, ihrer Gastfamilie, ihrer WG, einer aus ihren Klassen oder von ihrer Arbeitsstelle zu bitten, ihre eigene Meinung von ihrem Heimatland und/oder ihrem Leben dort zu erzählen in Form eines Textes ihrer Wunschlänge – so entstehen viele verschiedene Beiträge von überall auf der Welt!
Ich hoffe, dass ihr hier viele interessante Sichtweisen, Perspektiven und Ansichten zu lesen bekommt, die sonst weniger in unseren Alltag eindringen können.

Dear reader,
During our preparation camp for our voluntary service „kulturweit“, we were given the chance to deal with different kind of critiques concerning our voluntary services. One of them was fair reporting and with which legitimacy the western youth gets to travel the world (without significant knowledge of the countries they are traveling to), and blogs online about their experiences and feelings concerning their life in a mostly far away country – whereby only their own (mainly white) voices and opinions are being heard back in their homecountries.
This project is supposed to work against this kind of unequal reporting. I asked my fellow volunteers, who live in all kinds of different countries at the moment, to talk to a person (one of their friends, colleagues, room mates, or one of their students and so on) and to ask them, what they think is relevant concerning their country, to describe their point of view, to tell what they think is interesting, worth knowing, important, to show what they like or dislike and so on. This way, we get all kinds of different reports from all over the world.
I truely hope we will find other stories, points of views, perspectives and opinions than our own.

Formulare auf den versch. Sprachen / Task in different languages:

voces

stimmen aus der welt

des paroles du monde

voices
Senden bitte an incasaur@gmail.com

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.