Zu den Adlerjägern ins Altai

Die letzte Reise führte mich in den Westen der Mongolei. Nur Adlerjäger würden sich im Winter in die Berge trauen, sagte mir mein Freund Boyna, als ich ihn von meinen Plänen erzählte. Also suchte ich mir einen Adlerjäger der mich durchs Altai begleiten würde. Nach 72 Stunden im Bus war ich in einem kleinen Bergdorf, im Schatten der „Füng Königsberge“ im Dreiländereck China, Russland, Mongolei, angekommen. Die Kälte (Nachts zeigte das Thermometer einmal -47°C) machte uns allen schwer zu schaffen. Die Kamera entlud sich binnen Stunden und funktionierte zeitweise gar nicht. Dennoch konnte ich ein paar Eindrücke festhalten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Werkzeugleiste springen