Einladung Projekttreffen MeinFreiwilligendienst.de – 14.+15.12.2013

Liebe ehemalige Freiwillige,

ihr gehört zu den gut 300 Ehemaligen, die bisher ihren Freiwilligendienst auf MeinFreiwilligendienst.de bewertet haben. Das Portal ist im August in die öffentliche Beta-phase gestartet; nun möchten wir unser Team erweitern und laden darum zu einem Projekt- & Kennenlerntreffen ein!

Das Treffen soll zum einen Interessierten die Möglichkeit geben, das Projekt genauer kennenzulernen. Zum anderen wollen wir an dem Wochenende Visionen & Ideen entwickeln, wie das Projekt sich in den nächsten Monaten und Jahren weiterentwickeln kann.

Hintergrund zum Projekt:
MeinFreiwilligendienst.de ist ein Online-Bewertungsportal, auf der ehemalige Freiwillige Ihre Entsendeorganisation bewerten. Das Projekt wurde bereits in 2006 von ehemaligen Freiwilligen initiiert. Nach Jahren der inhaltlichen Arbeit und – vor allem – Programmierarbeit ist die Seite dieses Jahr im August endlich online gegangen! Da aus dem heutigen Projektteam inzwischen fast alle berufstätig sind, suchen wir nach neuen Mitstreitern und Mitstreiterinnen, die unser Team ergänzen.

Mitmachen?
Mitmachen bei MeinFreiwilligendienst.de kann man in ganz unterschiedlichen Formen: im Redaktionsteam, in der Öffentlichkeitsarbeit, in der Projektkoordination, in der inhaltlichen Weiterentwicklung, als Botschafter des Projektes bei der eigenen Entsendeorganisation, in de…

Details zum Treffen
* Wann? Samstag, 14.12. & Sonntag, 15.12.2013
* Wo? Im Tagungshaus AKZ im wunderschönen Königswinter bei Bonn (http://www.azk-csp.de)
* Für wen? Interessierte am Projekt MeinFreiwilligendienst.de
* Kosten? Kosten für Übernachtung, Verpflegung und Anfahrt werden übernommen.
* Mehr Infos & Anmelden? Schreibt eine E-mail an -> lena.schulte-uebbing@grenzenlos.org

Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche Grüße

Lena Schulte-Uebbing

P.S. Leitet die Einladung gerne an mögliche Interessierte weiter!

_______________________________________
Lena Schulte-Uebbing | MeinFreiwilligendienst.de
lena.schulte-uebbing@grenzenlos.org | +31 624910376

Erfahrung, die verbindet
Engagement, das bereichert
Initiative, die gestaltet

grenzenlos – Vereinigung internationaler Freiwilliger e.V.
Hobrechtstr. 65 | 12047 Berlin

www.grenzenlos.org
reverse.grenzenlos.org
www.undjetzt-konferenz.de
www.freiwilligenvertretung.de
www.meinfreiwilligendienst.de

Fahrradkarawane 2013 – Freie Plätz für Alumni

Liebe Alumni,

bei der diesjährigen Fahrradkarawane gibt es noch ein paar freie Plätze, die euch nun zur Verfügung stehen. Die »kulturweit«-Fahrradkarawane findet im Zeitraum 5.7.-13.7.2013 statt und ist in drei Touren mit dem gemeinsamen Ziel Belgrad aufgegliedert. Startpunkte sind Zagreb, Budapest oder Bukarest. Weitere Infos auf http://www.kulturweit.de/de/freiwillige/fahrradkarawane.html

Wenn du Lust und Zeit hast, dann schreibe uns bitte eine E-Mail an fahrradkarawane@kulturweit.de und beschreibe kurz deine Motivation (+Routenwahl) und wie du zur Umsetzung der Karawane beitragen könntest. Die Anmeldegebühr beträgt 40€. Die ersten Rückmeldungen können wir einen Platz anbieten.

Wir freuen uns auf euch!

Das »kulturweit«-Fahrradkarawanen-Team

 

»kulturweit« Blog – Wettbewerb

Liebe Alumni,

diesen Sommer kamen auf den zwei Nachbereitungsseminaren am Werbellinsee knapp 250 Freiwillige zurück, die sich nun zu den »kulturweit« Alumni zählen dürfen. Nebenbei reisten 252 Freiwillige in ihre Gastländer aus und bleiben dort die gewohnten 6 oder 12 Monate.

Das Alumninetzwerk mazunga.de soll uns die Möglichkeit geben weiterhin aktiv zu sein, im Kontakt zu bleiben und gemeinsame Projekte zu realisieren (Mehr…). Die auf dem Alumni-Treffen im letzten Sommer entstandenen Regionengruppen bieten dabei eine spannende Möglichkeit uns Alumni generationenübergreifend und regional zu vernetzen. Es wäre schön, wenn auch die Rückkehrerinnen und Rückkehrer dieses Sommers sich ihren Regionengruppen anschließen würden. :)

Der »kulturweit« Blog – Wettbewerb

Eine Idee, welche bereits schon mehrfach auf Nachbereitungsseminaren genannt, aber bisher leider noch nicht umgesetzt wurde: Die Veranstaltung eines Blog-Wettbewerbs. Dabei sollen alle aktuellen Freiwilligen die Möglichkeit haben ihren eigenen Blog ins Rennen zu schicken und möglichst viele Besucher zu einer Stimme für die eigenen Artikel zu gewinnen. Die technische Umsetzung hat einiges Kopfzerbrechen bereitet, doch hat sich wie immer eine Lösung finden lassen.
Konkret würden der Wettbewerb so aussehen, dass unter den Artikel aller teilnehmenden Blogs ein “Vote” Button gezeigt wird, den die Besucherinnen und Besucher anklicken können. Daraus lässt sich ein Ranking erstellen, welche Blogs die meiste Zustimmung erhalten haben.

Es wäre schön, wenn sich ein Team zusammenstellen lässt, das Lust hat diesen Wettbewerb zu organisieren. Welche Preise lassen sich organisieren? Was sind die Kriterien für einen guten Artikel? Welche Möglichkeiten gibt es für die Blog-Schreiberlinge ihre eigenen Artikel bekannter zu machen?

Deine Gedanken und Ideen dazu sind hier herzlich Willkommen. Und noch lieber Dein Interesse beim Wettbewerb mitzuwirken. :)

Das neue “mazunga” ist da!! Mit einem Grußwort von Anna Veigel

Liebe »kulturweit«-Alumni,
liebe »kulturweit«-Freiwillige,

mittlerweile sind über 700 ehemalige »kulturweit«-Freiwillige nach Deutschland zurückgekehrt. Viele von euch fühlen sich noch immer mit »kulturweit« verbunden: Erinnert ihr euch zum Beispiel gerne an die Zeit mit »kulturweit« und die Erfahrungen, die ihr während des Freiwilligendienstes gesammelt habt?! Eine typische Frage, die oft nach der Rückkehr aus dem Gastland gestellt wird ist, wie erworbenes Wissen, Erfahrung und interkulturelle Kompetenz weitergegeben und in Deutschland eingebracht werden können.

Mazunga, das Alumninetzwerk der »kulturweit«-Freiwilligen, versucht genau für diesen Zweck eine Plattform zu schaffen. Mazunga wurde von »kulturweit«-Freiwilligen selbst gestaltet. Ihre Ziele sind dabei: Interkulturelles Engagement und Denken zu fördern, »kulturweit«e Erfahrung zu sammeln und anderen »kulturweit«-Freiwilligen zugänglich zu machen. Mazunga richtet sich dabei sowohl an Alumni als auch an derzeitige Freiwillige. Das neue Alumninetzwerk bietet euch die Möglichkeit in Projektgruppen mitzuarbeiten, Regionalgruppen und Stammtische zu organisieren, Projektideen voranzutreiben, Informationen mit aktuellen Freiwilligen auszutauschen und neue Bekanntschaften zu knüpfen.

Mazunga und der  »kulturweit«-Blog gehen dabei Hand in Hand: Zugangsdaten, Nachrichten, Freundschaften und Daten sind für beide Plattformen ab sofort identisch. Das heißt ihr habt sowohl Zugriff auf mazunga als auch auf den »kulturweit«-Blog. Derzeitige Freiwillige können so Kontakt zu ihren Vorgängern aufnehmen und Alumni haben direkten Zugriff auf den »kulturweit«-Blog.

[quote author=”Anna Veigel, Leiterin der »kulturweit«-Koordinierungsstelle der Deutschen UNESCO-Kommission” image=”3689″ w=”120″ h=”167″ image_align=”left”]„Mazunga bietet den Alumni eine tolle Möglichkeit, untereinander in Kontakt zu bleiben. Nicht nur verbindet es die einzelnen Regionalgruppen und Arbeitsgruppen in Deutschland, sondern es bietet darüber hinaus auch eine Plattform für einen Austausch zwischen derzeitigen und ehemaligen Freiwilligen. Besonders freut mich, dass das Netzwerk von »kulturweit«-Alumni komplett selbständig aufgebaut wurde. An dieser Stelle will ich mich ganz herzlich bei der Arbeitsgruppe „Alumninetzwerk“ bedanken, die in den letzten Monaten an mazunga gearbeitet hat! Die Alumni haben hier hervorragende Arbeit geleistet.  Das neue Mazunga ist seit heute online und wartet nun auf die rege Benutzung durch Freiwillige und Alumni!“[/quote]

[clear]

»kulturweit«-Fahrradkarawane durch Osteuropa

Junge Freiwillige engagieren sich im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit

Berlin, 8. Juni 2011

Der Freiwilligendienst »kulturweit« startet vom 19. bis 30. Juli 2011 eine Fahrradkarawane durch Osteuropa. Rund 30 junge Freiwillige werden mit dieser Aktion einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung leisten. Die Fahrradtour startet in Bratislava, führt entlang der Donau durch die Slowakei über Ungarn bis nach Serbien und endet mit  einer großen Abschlussveranstaltung in Belgrad. Alle Teilnehmer leisten derzeit einen »kulturweit«-Freiwilligendienst in Osteuropa.

Unterwegs besuchen die jungen Freiwilligen »kulturweit«-Einsatzstellen und organisieren Veranstaltungen zum interkulturellen Austausch. Sie werden mit jungen Kulturschaffenden aus den Gastländern zusammenarbeiten. In den Städten Pécs und Belgrad wird ein deutsches Cello-Quartett, das von ehemaligen Freiwilligen gegründet wurde, ein Konzert spielen. Über ihre Erfahrungen während der Fahrradtour berichten die jungen Freiwilligen täglich auf dem »kulturweit«-Blog (www.kulturweit-blog.de/kulturweit).

„Die Donau symbolisiert wie kein anderer Fluss die Idee eines vereinten Europas. Mit der Fahrradkarawane setzen die »kulturweit«-Freiwilligen ein Zeichen zur Stärkung der europäischen Verständigung und des freiwilligen Engagements“, sagt Anna Veigel, die Leiterin der »kulturweit«-Koordinierungsstelle der Deutschen UNESCO-Kommission.

»kulturweit« ist ein internationaler kultureller Freiwilligendienst für junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren. Er wird von der Deutschen UNESCO-Kommission durchgeführt und vom Auswärtigen Amt gefördert. Die Einsatzdauer beträgt 6 oder 12 Monate. Viele »kulturweit«-Einsatzstellen befinden sich in Osteuropa und GUS-Staaten, weitere Einsatzstellen befinden sich in den Entwicklungsländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

Informationen zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit finden Sie hier.

Hinweis an die Medien:

Journalisten, die über die Tour berichten oder diese begleiten wollen, sind hierzu herzlich eingeladen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in der »kulturweit«-Koordinierungsstelle der Deutschen UNESCO-Kommission.

Kontakt:

Tobias Kettner
Deutsche UNESCO-Kommission e.V., Freiwilligendienst »kulturweit«
Telefon: 030-802020-302
E-Mail: kettner(at)unesco.de