„Vielen Dank für das Jahr in Mexiko, vielen Dank wie lieb von euuuuuch“

An dieser Stelle möchte ich jetzt gar nicht sentimental werden, das habe ich mit dem letzten Post ja schon ausreichend abgedeckt.

Trotzdem habe ich das Bedürfnis, jetzt zum Abschied nochmal DANKE zu sagen.

Mir wurde es ermöglicht, ein unfassbares Jahr zu erleben, das mir unglaubliche viele Antworten gegeben hat, mich aber auch neue Fragen hat entdecken lassen. Ich konnte viele Erfahrungen sammeln und einen Einblick in eine andere Gesellschaft und Denkweise gewinnen. Ich könnte noch Jahrzehnte hier verbringen und würde immer wieder neue Dinge herausfinden und vor neuen Herausforderungen und Fragen stehen.

Viele meiner gewonnenen Eindrücke muss ich noch ordnen und verarbeiten, über viele Dinge muss ich noch nachdenken.

Ich fahre vielleicht zurück nach Berlin, aber meine Reise ist noch lange nicht beendet.

Nun aber zu denen, die diese Reise überhaupt möglich gemacht haben. Ich zähle lieber keine einzelnen Personen auf, bei denen ich mich bedanken möchte, da ich mir absolut sicher bin, dass ich jemanden vergessen würde.

Ein großes Danke geht auf jeden Fall an meine Familie und kulturweit, die alle Voraussetzungen für diesen Auslandsaufenthalt geschaffen haben.

Ich danke den Menschen vom Centro Cultural Alemán dafür, dass sie mich sofort aufgenommen und in den Arbeitsalltag integriert haben.

Vielen Dank an meine deutschen Freunde hier, mit denen ich diese fremde Kultur ein bisschen näher kennenlernen durfte und entdecken konnte.

Danke, danke, danke auch an meine mexikanischen Freunde für ihre unendliche Begeisterung,  wenn es darum ging, mir ihre Heimat zu zeigen und mir kleine Einblicke in Alltagsituationen und gesellschaftliche Abläufe zu verschaffen.

Ihr wisst gar nicht, wie viel ihr mir alle gemeinsam gegeben habt!

 

DANKE

 

Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.