Poetry Slam

Der Workshop an der EURO 2000

Im Rahmen des Deutsch – Georgischen Jahres 2017 organisierte die Deutsche Botschaft an verschiedenen DSD – Schulen in Georgien Poetry Slam Workshops. Diese fanden Ende Mai statt. Dazu kamen zwei Poetry Slammerinnen aus Deutschland (Victoria Helene Bergemann und Sandra Da Vina) und eine aus der Schweiz (Lisa Christ) nach Georgien.

Gruppenarbeit

Den Workshop an meiner Schule machte Victoria Helene Bergemann. Am ersten Tag ging es um Poetry Slam generell, wie man Texte schreiben kann und um Stilmittel. Außerdem begannen die Schüler am Ende schon damit, einen eigenen Text zu schreiben. Diesen Text vervollständigten sie zu Hause und am nächsten Tag. Anschließend lernten sie, wie man die Texte vortragen kann und bereiteten sich auf das kleine Schulfinale vor. Im Schulfinale wurden zwei Schulsieger ausgewählt, die ihren Text am folgenden Montag beim Landesfinale in Tiflis vortragen würden.

Das Schulfinale

Die ganze Gruppe wurde zum Finale nach Tiflis eingeladen, daher fuhr ich am Montag mit den Schülern, die wollten nach Tiflis. Abends fand das Finale statt. Sandra Da Vina und Lisa Christ moderierten das Finale. Nacheinander traten die verschiedenen Schulsieger jeweils in Vierergruppen gegeneinander an. Zwischen den drei Siegern wurde dann der endgültige Sieger ermittelt. Bewertet wurden die Texte von sieben unabhängigen Jurymitgliedern, die gleichzeitig ihre Bewertungen hochhielten (Punkte von 1-10). Es gewann die Geschichte „Das Tagebuch eines Apfels“, die mir persönlich auch sehr gut gefiel.

Das Schulfinale

Das Publikum beim Landesfinale

Sandra Da Vina und Lisa Christ

 

 

 

Die Teilnehmer des Landesfinales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.